Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Tolle Aktionen beim Sommercamp des KSV Sachsenheim e.V.
 
Lang ersehnt von den Schülern – die Sommerferien.

Pünktlich nach der Zeugnissausgabe konnten die Teilnehmer des Karatesommercamps des KSV Sachsenheim e.V. in eine besondere 1. Ferienwoche starten. Auf ging es ins Freizeitcenter Oberrhein (nahe Baden-Baden), um eine einzigartige Karateerlebniswoche miteinander zu erleben.

Bei schönstem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen war es für die Athleten eine tolle Gelegenheit zusammen Open Air zu trainieren und sich auch mal ungezwungen auszutauschen oder einfach miteinander das vielfältige Freizeitangebot zu nutzen.

Gleich zu Beginn gab es das erste Highlight mit einem zweitägigen Selbstverteidigungslehrgang der Spitzenklasse. Selbstverteidigung Spezialisten aus ganz Deutschland reisten an, um bei Jürgen Kestner trainieren zu dürfen. Alle waren wieder sehr angetan von der schönen Anlage im Freizeitcenter Oberrhein. Jürgen Kestner 7. DAN Karate und 6. Praktiker Grad Wing Tsun, SV Ausbilder im DKV und der Polizei Baden- Württemberg, verstand es den Teilnehmern wieder sehr praxisnahe Kampfausbildung zu vermitteln und alle Teilnehmer waren sich einig, dass man sich im nächsten Jahr wieder sieht.

Während der Woche war das Training sehr abwechslungsreich. Weitere Trainer innerhalb des KSV Sachsenheim mit Jürgen Marber 4. DAN Karate, Uwe Leder 4. DAN Karate, Isabell Marber 3. DAN Karate, Simon Junk 3. DAN Karate, Uwe Edelmann 3. DAN Kobudo, führten durch die interessante Trainingswoche. Neben der Prüfungsvorbereitung zu den Gurtprüfungen, welche am vorletzten Trainingstag durchgeführt wurde, standen auch Aqua Karate, Kumite (Kampf), Kobudo (Stockkampf) und das Erlernen der Kata Chibana no Kushanku auf dem Programm. Die Aktiven sowie Kinder und Jugendlichen waren begeistert. 

Doch auch für die Geschwister und Eltern gab es viel zu erleben. So fand ein Batikabend statt, wo die Kinder und Erwachsene T-Shirts selbst gestalten konnten, eine Wanderung zum Mummelsee und eine Shoppingtour ins benachbarte Outlet nach Roppenheim  (Frankreich) fand viel Zuspruch und es wurde ausreichend in Gruppen Fahrrad gefahren und am Abend gehörten Spiele wie Tabu oder Mäxle zur Lieblingsbeschäftigung der Kinder.  Am letzten Wochenende konnte der KSV Sachsenheim beim traditionellen Fischerstechen ein Boot stellen und alle Teilnehmer feuerten das Boot mit an. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Trainer gab es am Abend nach der Prüfung eine besondere Überraschung: Die Kinder hatten in Eigenregie eine kleine Vorführung organisiert und sich so bei den Trainern für das tolle Trainingsangebot bedankt.

 

Das Fazit dieses Sommercamps: Es war äußerst vielseitig. Ein Lehrgang dieses Mal mehr für die Familien, die wieder ein tolles Flair erleben durften,  neue Freundschaften wurden geschlossen. Nach dem Sommercamp ist vor dem Sommercamp, die Zeltwiese für das Karate Sommercamp 2020 ist bereits schon gebucht. Auch der SV Ausbilder Jürgen Kestner hat wieder fürs erste Wochenende zugesagt. Wir freuen uns schon jetzt auf die Teilnehmer und deren Familien.